LS19 GE Tips und Tricks 002: Kameras im GE

  • Umgang mit den Kameras und Erstellen einer BastelCam

    Hallo zusammen,


    der ein oder andere wird sich vielleicht schon gewundert haben, warum nach dem Basteln im GE die Aussenansicht

    bei einem Fahrzeug total zerschossen ist und die Kamera im LS dann äußerst "strange" reagiert.

    Ich versuche hier mal zu erklären, warum mir das immer wieder passiert und wie man Abhilfe schaffen kann.


    Im Grunde gibt es 3 Fälle:

    • Leere Szene
    • Modell enthält keine cameras
    • Modell enthält cameras

    Fall 1: Leere Szene


    Der GE legt sich beim Start seine eigene camera (persp) an. Über die kann man dann in der Szene navigieren


    Fall 2: Modell enthält keine cameras


    Das Modell, hier der Dolly aus dem LS19, enthält keine Cameras. Auch in diesem Fall legt sich der GE beim Start seine eigene camera (persp) an. Über die kann man dann in der Szene navigieren.

    Damit passiert später im LS auch nix, weil der Dolly ja keine cameras hat.


    Fall 3: Modell enthält cameras


    Das Modell, hier der JD Gator aus dem LS19, enthält Cameras. Diese sind über die XML definiert. Dort steht in welchen Grenzen sie sich bewegen dürfen.

    Naviergiert man jetzt im GE um sich das Modell anzusehen, verändert man praktisch die Position, Anischt etc der ersten Camera.

    Wenn man jetzt speichert (der GE wird auch fragen, wenn man die Szene beendet), dann ist die neue Position Grundlage für die XML Einträge und dann paßt natürlich nix mehr. Sprich die Kamera im LS ist dann "zerschossen"


    Warum ist das so?

    Beim Laden einer Szene, schaut der GE, ob es cameras im Modell gibt. Ist das nicht der Fall, so legt er sich eine an (siehe oben).

    Sind cameras da, dann nimmt er sich die ERSTE camera, die er im Scenegraph findet und benutzt diese zur Navigation.

    Da die GIANTS Fahrzeuge immer der gleichen Struktur folgen, ist die erste camera immer die ourDoorCamera1 (siehe Bild).

    Speichert man nun das Modell, so wird die camera verändert, naja Resultat siehe oben.

    Mal abgesehen davon sollte man die Original Modelle im data Ordner des LS eh net verändern (speichern), aber passiert halt manchmal :)


    So, was tun?

    Viele nehmen ja das Original Modell von GIANTS und bauen es um. Also muss man irgendwann speichern...

    Jetzt könnte man eine Camera erzeugen und diese VOR der ersten Camera einfügen. Das verändert aber den scenegraph und zieht eine ganze Reihe von Indexänderungen nach sich --> Keine gute Idee :)


    Deswegen mach ich es immer so:

    Ich erzeuge mir meine eigene camera mit dem Befehl aus dem Menü


    Diese wird dann am Ende des scenegraph eingefügt und von mir in bastelCam umbenannt


    Dann wird die camera über den Befehl View geändert und auf die bastelCam eingestellt


    Jetzt kann ich rum navigieren wie ich will, ohne die vordefinierten cameras zu beeinflussen (ausser natürlich man hat das vor :) )

    Das sollte dann allerdings immer als erstes gemacht werden, wenn man das Modell öffnet.


    Darum lege ich bei meinen eigenen Modellen meine bastelCam immer VOR die erste camera, die in der XML angezogen wird (weil ich ja auch meine Indexe selber definiere ;) ).

    Der GE nimmt dann automatisch meine bastelCam als erstes und der LS ignoriert sie, weil sie ja net in der XML steht.



    Viele Grüße

    Alfred

    Zusätzliche Daten

    Ls-Version
    LS 19

Share