Posts by toxic9377

    Hallo Liebe Community,


    Im Zuge der Tatsache dass ich in einen echt tollen Team einsteigen konnte möchte ich Versuchen dies mit euch zu Teilen.


    Nachdem ich gestern einen Anruf von meines Großcousin erhalten habe machte ich mich nach dem Ausbringen der letzten Fuhre Kalk auf den weg in Richtung der Bayrischen Heimat um dort zu Unterstützen


    Mittlerweile war es schon Abend bis ich es dann doch geschafft habe , Tante Rosi und Hans Managen derweilen den Hof in Hopfach um mir die Möglichkeit zu geben in Ellerbach nach den Rechten zu sehen.

    Nach etwa 2 Std. Fahrtzeit bin ich auch schon angekommen, Ein freundliches Klingel Schild begrüßt einen, mit den netten Satz Willkommen bei der Familie Meier.

    Nach dem ich läutete öffnete mir mein Cousin und bat mich ins Haus und meinte er habe mir viel zu erzählen und er würde es so toll finden, das ich bei ihm aushelfen würde. Letztlich habe er sich ganz schön was angefangen meinte er zu mir.

    Hierzu werde ich aber im Laufe der Geschichte mehr erzählen.

    Nach dem mir Martin alles bei 2-3 Gläsern Wein erzählt hatte warum und wieso er mich Kontaktiert hatte ging ich zu Bett um mir am nächsten Tag den Hof mal bei Tageslicht anzusehen.

    Gewohnt wie immer bin ich um 6.00 Uhr wach und Beschloss mich mal bei Tag umzusehnen.

    Ein schöner Biohof mit 35 Kühen und etwa 100 Freilaufenden Hennen + 2 Pferde die was sich Später rausstellen sollte seiner Ex Frau gehören sollen.


    Alles im Allen ein sehr moderner Fuhrpark den sich Martin da zugelegt hat.

    to be continued...

    …..

    Nachdem nun die Ruhige Zeit Einzug hält , ist es auch in der Landwirtschaft relativ ruhig geworden.

    Die Umstellung nun wieder Rinder zu mästen scheint vorerst mal eine meiner besten Entscheidungen gewesen zu sein. Wobei die von mir zur Verfügung stehende Fläche einfach zu wenig Ertrag bittet.

    Ja klar der eine oder andere wird nun sagen. Frag doch Hans , den Freund deiner Tante aber ganz ehrlich soweit bin ich nun selbst nach fast zwei Jahren nicht.

    Was ich allerdings bereits gemacht habe ist bei den umliegenden Höfen , die bereits ihre Tätigkeit als Landwirt aufgegeben haben, anzufragen wie es dort um Pachtflächen bestellt ist.

    Leider kommt mir hier immer Wolfgang der hiesige Energiewirt in die Quere , da er bedeutend mehr bezahlen kann als ich mit meinen Nebenerwerb !

    Nun ja , hier gilt es eben einen langen Atem zu haben.

    So Mitte Dezember freute ich mich als ich einen Schrieb per Einschreiben erhielt, hier ging es um die vorher angesprochenen Pachtflächen aber in Unterscheffenbach , dort waren 35 Ha Ackerland über die ansässige Brauerei ausgeschrieben.

    Dies hätte zwei positive Aspekte mit sich gebracht, zum einen einen Abnehmer für das Getreide in einen Rahmenvertrag und zudem eben Flächen um etwas mehr Futter für die Tiere zu haben, da ich wie heuer Futter zukaufen muss und das ist auf Dauer einfach viel zu teuer.

    Nachdem ich den Brief geöffnet habe , war aber ganz schnell klar, dass ein anderer den Zuschlag bekommen hat.

    Naja so ist das eben mal als kleiner Landwirt , aber gut nun freue ich mich trotzdem erst mal auf die Feiertage und die Zeit mit meinen Kindern.


    Das neue Jahr hat nun begonnen und ich hoffe auch ihr seid mehr oder weniger gut rüber Gerutscht.

    Ich war wieder mal über die Feiertage in meiner alten Heimat und im Großen und Ganzen war es auch wieder schön alle um sich zu haben, Sabrina und ich verstehen uns seit unserer Trennung besser als je zuvor.

    Leider sieht es mein ehemaliger Schwiegervater ganz anders und am zweiten Feiertag in dem Traditionell bei einem Familienmitglied alle zum Essen zusammenkommen, lies er es mich ganz klar spüren, dass er mich eigentlich nie wirklich Akzeptiert hat und meinte nur nun könne es für seine Tochter nur besser werden, da sie nach 18 Jahren endlich erkannt hat das sie sich damals für einen anderen entscheiden sollte.

    Nach einigen hin und her Verlies ich aber dann das Haus, Sabrina meinte nur ich soll ihn das nicht übernehmen.

    Letztens ist es ihre Entscheidung was Sie macht und da wir uns mittlerweile wieder so gut verstehen wäre es einfach schade!


    Nun ja , ich entschied mich dann ein paar alte Freunde zu besuchen , hatten auch einen schönen Abend , der mich aber auch nachdenklich stimmte.

    War es das wirklich wert, alles hier aufzugeben um einfach nur einem Hirngespinst nachzujagen?

    Diese Frage beschäftigte mich bis ich wieder Zuhause war.

    Hans und Tante Rosi kümmerten sich wie immer gut um die Tiere und war dann auch zu Silvester bei ihnen eingeladen, damit ich nicht alleine zuhause sitzen muss.

    War ein wirklich netter Abend, Hans zeigte uns ein paar Bilder aus verflossenen Tagen, von ihm und seinen Großvater als er den Betrieb übernommen bis zu den Tag als er vor 3 Jahren entschlossen hat in Rente zu gehen.

    Natürlich kam hier auch eines zum anderen und ich fing eben auch an zu erzählen und wie es um den Hof steht und und und

    Ach Bub was haben wir dir da nur angetan, meinte Tante Rosi. Thomas und ich hätten hier niemals bei dir anfragen sollen. Dann wär das sicherlich mit dir und Sabrina nie so weit gekommen.

    Natürlich habe ich mir das auch schon mal überlegt , aber es ist so wie es ist und letztlich habe ich mich dafür entschieden, was mir eben helfen würde wär etwas mehr Ackerfläche um die Tiere zu versorgen.

    Hans vielleicht hast du ja die Möglichkeit mir. Hans winkte gleich ab, so leid es mir tut aber ich habe die Flächen verpachtet und da gibt es auch nichts zu rütteln. Ansonsten gerne aber wie gesagt im Moment ist da nichts zu machen.

    Im Februar gab es dann den nächsten größeren Dekar und ich musste mich aufgrund fehlenden Futters von den Masttieren Trennen, da ich mir einfach das Futter nicht mehr leisten konnte.

    Zudem habe ich noch meinen Maschinenpark etwas ausgedünnt und mich vom Valtra getrennt und auch den 6830 wiederverkauft. Zudem auch den Drescher, da der NH TX ohnehin viel zu groß war.

    Neu dazu sind ein 6910S gekommen der für seine 9600 Bstd. ganz gut in Schuss ist. Natürlich brauche ich noch einen Frontlader Schlepper und wollte mir dann eben einen Valtra Leasen da ich mit den alten ganz zufrieden war, leider konnte mir aber die Ansässige Baywa nur einen MF 5608 anbieten auf dem ich dann sogar noch einige Sonderkonditionen bekam.

    Als Mähdrescher , nun mal dahingestellt ob sinnvoll oder nicht habe ich mir dann einen DeutzFahr M1202 von 1979 ersteigert.


    Ich wünsche euch noch einen schönen Sonntag, nun seit ihr wieder up to Date und ich versuche nun wieder in einen Wöchentlichen Rhythmus zu finden.

    Auch nochmal Entschuldigung für die fehlenden Screenshots, aber leider fehlt mir die Zeit um aktiv zu Spielen !


    LG Gregor

    golly oh man da hab ich ja eine ganze menge verpasst !! Nun ja dann werde ich mir mal etwas zeit gönnen um das vergangene 1/4 Jahr mal nachzuholen !!

    Finde das Thema MP jedenfalls sehr Interessant, macht bitte weiter so !!


    LG Gregor

    Nach Tante Rosi zu Hans gezogen ist, ist es mittlerweile still geworden um den Hof. Auch das hin und her mit meiner Ex Frau hat sich mittlerweile wieder beruhigt und es scheint als ob wir nun besser miteinander auskommen als vorher.


    Da ich den Hof als Nebenerwerb führen muss , ist mir das ganze leider etwas entglitten. Habe den Faktor Zeit einfach unterschätzt und das Chaos mit der Tierhaltung, ihr könnt euch doch noch sicherlich erinnern, hat es letzten Endes nicht besser gemacht.

    Hatte zwischendurch auch schon überlegt das ganze einfach wieder sein zu lassen, aber ich habe Onkel Thomas damals noch versprochen den Hof zu halten, zudem war es immer mein Traum und meine Starrsinnigkeit, die mir den ganzen Irrsinn eingebrockt hat.

    Hans und Rosi stehen mir aber immer noch mit Rat und Tat beiseite, ohne die beiden würde ich das Ganze auch nicht wirklich schaffen, schließlich habe ich noch meinen Hauptjob der ich täglich 10 Std. + 3 Std Fahrzeit vereinnahmt.


    Letztlich habe ich nun nochmal einiges Investiert um nun mit der Rindermast, hoffentlich ein vernünftiges Standbein für den Betrieb gefunden zu haben.


    Heute fahre ich wieder in meine alte Heimat um die Kinder zu besuchen, also heißt es viel vorzubereiten um Tante Rosi und Hans nicht Zuviel Arbeit aufzuhalsen.

    Also ab in den Valtra um die Hühner zu versorgen


    und danach noch die Rinder Misten und neu einstreuen.


    Mittlerweile ist es auch schon fast 16.00 Uhr und ich muss noch schnell zu Hans um ihn zu erklären was die nächsten beiden Tage zu tun ist.


    Hans schmunzelt nur und meint, keine Angst wir werden die zwei Tage schon ohne größere Verluste auskommen und Klopft mir auf die Schulter, die paar Rindviecher „werd is scho mid schaffe“. Genies die Zeit mit deinen Kindern.

    Tante Rosi stand mittlerweile auch bei uns und gab mir eine Tüte mit Süßigkeiten für die Kinder. Bestelle ihnen schöne Grüße von ihrer Tante Rosi und die Flasche Wein ist für Sabrina, vielleicht könnt ihr sie ja auch zu zweit genießen.

    Na klar, erwiderte ich. Der Zug ist schon längst abgefahren.

    Du darfst nicht immer alles so schwarz sehen, meinte Tante Rosi. Wenn du dich dann auch mal nicht so engstirnig zeigen würdest dann wäre das ganze bestimmt auch nicht so passiert!

    Etwas gelangweilt sah ich Tante Rosi an und meinte, na klar meine Engstirnigkeit und meine Unfähigkeit Diskussionen zu führen ! Klar und nun kommt auch das ich dich hier ganz Strak an Onkel Thomas erinnere und das ….

    Nun erhob Hans das Wort, ihr seid beide Erwachsene Menschen und Rosi dir steht es nicht zu , das sollen die beiden unter sich regeln ! Da sollen sich die Alten besser nicht eimischen.

    Nach dem nun alles soweit geklärt war machte ich mich auf den Rückweg und packte meine Sahen für die kommenden beiden Tage.



    Hoffe ihr hattet schöne Feiertage und konntet diese mit euren Lieben Genießen.

    LG Gregor

    Hallo liebe lesenden, leider habe ich aus vielen verschiedenen Ereignissen meine treuen Leser und die Story etwas vernachlässigt.


    Ja ich weiß, es ist nicht die feine Art sich einfach so davon zu schleichen aber, nun ja.


    Hauptsächlich war es einfach das Thema Zeit, aber auch die Muse , da ich mit LS19 nicht wirklich Glücklich werde, habe ich wieder wenn Zeit war im LS17 meine Virtuellen Betrieb geführt.

    Zudem habe ich die Map weiterbearbeitet und meine restliche Zeit für dies genutzt.

    Derzeit bin ich am Überlegen wie und ob ich die Story noch weiterführen möchte bzw. kann.

    Die nächsten zwei Wochen habe ich zwar Urlaub und finde bestimmt die eine oder andere Minute, aber sobald mich mein Alltag wieder erreicht hat ??


    Wir werden sehen !


    Nun Versuche ich mal einen Anschluss zu finden,


    ….. mittlerweile sind nun knapp 2 Jahre ins Land gezogen.

    Aus mehreren Gründen habe ich es leider nicht geschafft über sämtliche Geschehnisse Buch zu führen, dennoch versuche ich nun wieder einen Anschluss zu finden.

    So mal grob umschrieben. Nach mehreren Versuchen mit Schweinen wurde der Betrieb im Herzen von Reinsberg nun wieder zurück auf Rinder und deren Mast umgestellt, habe zwar nun mehr Arbeit aber nach der Trennung von mir und meiner Frau habe ich ja genügend Zeit für diesen Mehraufwand.



    Beruflich betreibe ich den Hof immer noch als Nebenerwerb da er einfach Zuwenig abwirft um letzten Endes davon vernünftig leben zu können.

    Tante Rosi ist vor nun 2 Monaten zum Nachbarn gezogen, war ein ewiges hin und her, vor allem die Sache mit mir und meiner Ex hat sie beide auch sehr zusammengeschweißt und ich habe ihnen auch sehr viel zu verdanken, somit wünsche ich ihnen alles Glück der Welt.


    Danke für euer Verständnis und eure Geduld ;)


    LG Gregor

    Ah kennst du ihn besser, er hat ja Deutsche Wurzeln seitens seiner Mutter !

    Muss Nov nur noch auf Zuckerrohr umstellen dann kann die Rum Produktion einsteigen ;)

    .... seit den letzten unverhofften Ereignissen habe ich tatkräftige Unterstützung von Josef erhalten, denke er macht es aber auch nicht unbedingt ohne Hintergedanken. Ich möchte mal meine Vermutung Andeuten ,um doch noch bei meiner Tante landen zu können.



    Heute geht es ans Miststreuen um das Große Weizenfeld mit genug Nährstoffen zu versorgen.


    Im Nachgang werde ich einen Teil mit den Pflug einarbeiten und die Felder nun doch wieder in 3 Einheiten aufzuteilen. Denke es eist so am sinnvollsten.

    Hier werde ich dann Gerste Mais und Soja für das nächste Jahr bestellen.

    Da ich am nächsten Tag noch Kalk auf die gepflügten Flächen auf bringen möchte hat sich Josef bereit erklärt mir beim Einarbeiten zu helfen und er würde mit meiner Kreiselegge und sein Fiat die Felder soweit vorbereiten das ich nur noch ansehen müsste.



    Zudem werden morgen auch die Schweine Abgeholt, habe sie nun doch alle verkauft der KG Preis ist Akzeptabel.

    Nun heißt es zum letzten Mal für die nächste Zeit die Tiere zu versorgen.

    Ich muss euch schon gestehen es ist nicht einfach wieder bei Null zu beginnen, aber definitiv werde ich wieder Tiere anschaffen !

    Am Nachmittag war es nun soweit, 2 Fuhren mit insgesamt 98 Schweinen machen sich auf den Weg in das Schlachthaus.


    Die insgesamt 49850 Euro gelten für mich hier eher als kleines Trostpflaster.

    Die es aber nun gilt wieder vernünftig zu investieren-> neue Wasserleitungen und den Stall nochmal zu überarbeiten. Hier gilt es aber erst vernünftige Handwerker zu bekommen . Außerdem möchte ich einen Teil verwenden um einen Teil der Schulden zu begleichen.


    Zudem gilt es auch die begrenzten Feldflächen vernünftig aufzuteilen um auch Nachhaltig zu wirtschaften, da ich vor habe im Spätherbst bzw. bis zum kommenden Frühjahr den Stall wieder mit Leben zu füllen.


    Letztlich entschloss ich mich nur ein Feld mit Gerste und Raps zu versehen, die restlichen Flächen sollen dann mit Weizen Soja und Mais belegt werden, den Überschuss kann man ja dann auch verkaufen.


    Auch hier unterstützte mich Josef wieder und bot mir an die Raps Aussaat zu übernehmen , da ich kürzlich einen Anruf von Hans erhielt! Ja richtig gehört, von Hans! Als kleine Wiedergutmachung hätte er einen Auftrag für mich von einer wirklich guten Kundin, somit könnte ich meinen Drescher wieder mal bewegen!


    Ja hört sich doch ganz gut an, erwiderte ich. Erstaunt meinte ich zu ihm, aber wie kommst du nun eigentlich auf mich.

    Hans meinte am Telefon, am besten du kommst mal vorbei dann erkläre ich dir die Geschichte. Ansonsten musst du jetzt nur Ja oder nein sagen, damit ich Bescheid geben kann. Es geht um 3,8 Ha Hafer in der Nähe von Illershofen. Und sollte so etwa 800-900 Euro einbringen.

    Ja klar mach ich das, und bei wem muss ich mich melden? meinte ich zu Hans.

    Etwas zögerlich meinte er zu mir, es wäre bei den Richter´s wenn es kein Problem für dich darstellt.

    Verdammt, Jessica schoss mir durch den Kopf! Aber ich wäre Blöd das auszuschlagen im nächsten Augenblick. Auch wenn ich durch den Tier Verkauf finanziell durch den Winter komme, ist dennoch jeder Euro wichtig.


    Also sagte ich zu und machte mich 3 Std. Später auf den Weg.

    Am Feldrand stand schon ein LKW bereit der das Getreide am Ende Abfahren sollte.

    Also das Gebiss vor den Drescher gespannt und Bahn für Bahn gezogen.


    Mittlerweile wird es schon Dunkel als ich am Ende des Feldes zwei Scheinwerfer einbiegen sehe.


    Und kurz vor dem Vorgewende stand Sie dann da, Jessica hübsch wie immer in enger Jeans und engen Top, auch wenn ich es nicht wahr haben möchte aber ein echter hinkucker !


    Jetzt weiß ich wieder was ich die letzten Monate nicht vermisst habe!


    Nun ja jedenfalls steigt sie auf den Drescher und öffnet die Kabinen Tür.

    Mit einen "Hallo Gregor" und einer "Innigen Umarmung" drückt Sie sich an mich, so das ich fast quer über das Feld fahre.


    Hallo Jessica, schön dich wieder zu sehen, aber bitte halte dich etwas zurück sonst fahre ich noch meinen Drescher zu Schrott.


    Mit einen breiten Grinsen meint Sie nur, mache ich dich leicht so nervös.

    Wer weiß erwiderte ich. Sie wusste ja nicht was in diesen Augenblick durch den Kopf schoss :P


    Da die Kabine des TX nicht für einen Mitfahrer ausgelegt ist Quetschte sich Jessica noch irgendwie mit rein, zum einen mag sie nicht alleine im Auto warten und außerdem hat sie eine Kleinlichkeit mitgebracht.


    Schluck, dachte ich mir. O Gott, meine schlimmsten Albträume kehren zurück. Dachte eigentlich ich könne Cool genug bleiben aber, tja! Selber schuld mein Freund!


    So nun ist es vollbracht und die restlichen Körner auf den LKW verstaut.



    Nachdem ich das Schneidewerk noch abgebaut und den Drescher an den Schneidewerkswagen gekuppelt habe, auf den Weg zu Jessicas Auto, einen Mercedes Pickup dort hat Sie auf der Ladefläche ein kleines Picknick aufgebaut.


    Ich setzte mich also neben Sie und Sie begann wie immer mich auszufragen, wie es mir so geht und das ich gut aussehe und ganz zum Schluss wie es meiner Frau so gehe.


    Ich fing also an ihr zu erzählen und plötzlich rückte Sie immer näher. Ich kann euch gar nicht erzählen was in diesen Augenblick in meinen Kopf vorging.

    Als sich ihr Kopf immer mehr näherte flüsterte Sie mir leise ins Ohr, das Sie nun einen Freund habe und Sie mich eigentlich nur kurz verarschen wollte!


    Einerseits Atmete ich nun beruhigt auf und andererseits war ich zu tiefst enttäuscht! Da es doch immer eine gewisse Bestätigung ist, wenn man für eine solche Frau als Attraktiv gilt. Also an alle Frauen da draußen, auch uns kann man es nie wirklich recht machen ;)


    Jedenfalls erzählt sie mir davon und wie Glücklich sie nun sei und ich solle doch mal vorbeikommen und ihn Kennenlernen.


    Die Zeit verflog enorm schnell , immer wieder griff se Themen auf die mir selbst Zeigten wie schnell nun heute alles ist. Da es Jessica aber spürbar am Herzen liegt mir ihren neuen Lover vorzustellen, verblieben mal so, dass wir uns im Winter mal treffen können und „ich mich für Sie freue“ .


    Wünsche euch einen schönen Sonntag

    LG Gregor

    Tja herzlich Willkommen im Alltag, kann ich nur sagen. Aber sieh es mal Positiv, nun muss man sich nicht ständig vollquatschen lassen ;) ! Zudem hast du ja deinen Hofladen , kannst ja dort etwas mit den Leuten Plaudern.

    Wen Melli tatsächlich soviel Spaß an der Hofarbeit gefunden hat, kommt sie ohnehin wieder !

    Hallo Nov, ich muss schon sagen ich bin etwas Platt, man merkt sofort das Carlos einen hohen Stellenwert bei dir hat. Also ich hätte ihm nie erlaubt mit einen derartigen Fahrzeug auf meinen Acker zu fahren. Ausser du willst deine Erdäpfel zu MC Cain liefern, Frisch vom Feld Kartoffel Stückchen !

    Gut das du ihn dann doch noch auf den Stern umgestellt hast ;)


    Dann noch ein fettes Danke für den Hammer Support auf meine Story.


    LG Gregor

    Wahnsinn, ich muss echt sagen du machst es mir gerade sehr schwer, zumindest wenn ich es richtig interpretiere, dass du uns dieses Hammer Gebäude zur Verfügung stellen möchtest !

    Ich kann mich nur immer wieder wiederholen, um dir zusagen wie Super ich deine Arbeiten finde, vor allem schaffst du es wirklich mich im Moment Sprachlos zu machen, da ich mir ein solches Gebäude seit jeher wünsche.

    Zudem kann ich mich Ruberduck76 nur anschließen und mich für die geniale Vorstellung des Gebäudes zu bedanken.


    Danke

    .... alleine bin?" Ich bin ja so arm dran blablabla…

    Entweder willst du etwas erreichen und kämpfst, oder du lässt es gleich bleiben! Aber höre auf, gleich am Anfang schon zu jammern! Da muss ich nämlich auch gleich puke

    Ja kennst du denn Spruch mit den Bauernkinder und den zu kleinen schuhen nicht ?? ;) Heist doch immer so schön , das Kinder aus Landwirtschftlichenbetrieben bereits als Kleinkind zu kleine Schuhe angezogen bekommen , damit sie das Jammern lernen ;) . Also alles was ich aus phFARM, s Text lesen

    konnte, misst die billigen Arbeitskräfte sind bald weg !! lol

    LG Gregor

    Lol ich kann mich nur wundern, Natürlich wollen wir insgeheim alle beides sehen ^^. Warum den auch nicht ich sehe da nix verwerfliches bei, gerne auch von phFarm in Badehose ;)

    das Thema Selbstvermarktung werde ich weiter interessiert verfolgen, bin auch ständig am überlegen, nur leider habe ich noch keinen Metzger für meine Schweine gefunden ! Evtl kann hier ja mal der liebe Kastor unterstützen ? Den lebendig darf ich Sie leider auch nicht Vakumverpacken =O , zudem lassen sie sich dann nicht gut Transportieren :D

    Nachdem ich nochmal versucht habe meine Tante am Handy zu erreichen, gab ich es letztlich auf.


    Am nächsten Morgen roch es wie gewohnt auf den Flur nach frischen Kaffee und Tante Rosi begrüßte mich wie immer mit einen Lächeln und einen Guten Morgen , nur diesmal noch etwas Fröhlicher als sonnst.


    Na, so gut gelaunt heute Morgen ? meinte ich zu ihr.


    Ja, nachdem ich gestern einen Wunderschönen Abend hatte.


    Ich :Darf ich fragen mit wem ?


    Rosi : Ja mit Seppi war ich beim Tanzen,


    Ich : öh, welcher Seppi ?


    Rosi : Ja, Josef meinte ich


    Ich: Achso da Seppi , na das geht aber schnell bei euch.

    Nun weis ich auch warum du so auf ihn hörst.


    Tante Rosi holt gerade nach Luft um mir ihre Meinung zu geigen, als Sabrina in den Raum kommt. Mit mit einen Guten Morgen, rettet sie gefühlt mein Leben.


    Was ist den Los , ich habe euch streiten gehört und ich fing an Sabrina alles zu erklären. Auch das Josef bereits mit Tante Rosi vereinbart habe das die Tiere zum Schlachter müssen , weil wir jetzt noch Geld dafür bekommen und wenn sie mal medikamentiert sind dann nicht mehr.

    Außerdem sei es auch immer noch zum Teil ihr Hof.


    Tante Rosi versuchte natürlich auch ihren Senf dazu zu geben , da ich nicht so übertreiben solle und Josef es bestimmt nicht böse meint.


    Letzten Endes meinte Sabrina aber, das hilft ohnehin nicht und ich solle doch einfach mit den Tierarzt reden was er meint. Zudem sollte ich auch mit Josef reden.


    Nach dem Frühstück vereinbarte ich einen Termin um 11 Uhr mit der Tierärztin und auch mit Josef.


    Pünktlich um elf waren alle im Innenhof und Sabrina übernahm sofort das Wort, ansonsten hätte es bestimmt wieder Probleme mit meiner zu oft forschen Herangehen´s Art gegeben.

    Letztens stellte sich eben heraus, dass es sich um einen Bakterienstamm handle der durchaus auf das veraltete Wasserversorgungssystem im Stall zurückzuführen sei.

    Somit kann Sie uns auch nur den Tip geben alle Tiere noch zu Untersuchen und bei nicht befall diese sofort abzustoßen, da ein Großteil ohnehin schon fast Schlachtreif wäre.


    Nachdem das geklärt war bat Sabrina Josef noch kurz ins Haus um bei einem Kaffee meine Befürchtungen mit ihn zu bereden und ihm auch eine Chance zu geben sich dazu vernünftig zu Äußern.


    Josef, lies sich das natürlich nicht so einfach gefallen und meinte nur, dass er es auf keine weise Böse meine aber, wenn das so gedacht wäre dann würde er jetzt gehen.


    Nun stellte sich Tante Rosi nochmal dazwischen und meinte Sie wolle nun mal erzählen wie und was es mit Josef auf sich hat.

    Also Rosi begann in ihrer Jugend als sie Johannes in einen Lehrgang für Betriebswirte in München Kennenlernen.


    Bei beiden sprang der Funke schnell über und nach 3 Monaten beschloss Rosi in die Nähe nach Wolpertsdorf zu ziehen, um einfach näher aneinander zu sein.

    Im Gegensatz zu ihr und Josef, sahen es seine Eltern nicht gerne das eine dahergelaufene ihren Sohn und auch den Anspruch an den Hof erhalten sollte.

    Somit haben sie es letztlich Geschafft das sich Rosi und Josef getrennt haben und sie etwa ein halbes Jahr Onkel Thomas kennengelernt habe.


    Sie wusste ja nicht das Sie 2 Jahre später fast Nachbarn werden sollten, als sie bei Thomas einzog und sich das Ganze nicht immer Problemlos gestallten sollte. Daher kam es auch immer zu Streit zwischen Thomas und Josef, obwohl nie was vorgefallen ist, Außer das mir Josef immer zuhörte, wenn Thomas wieder seine Aussetzer hatte.


    Ja aber, Josef hat ja auch zwei Kinder, hat er mir zumindest erzählt, also muss er doch auch eine Frau an seiner Seite gehabt haben? Meinte ich so in die Runde, Sabrina lauschte gespannt.


    Ja, Josef wurde 3 Jahre nach unserer Trennung mit einer Landwirtstochter aus den Nachbardorf verheiratet, Sie brachte damals schon die beiden Kinder mit.


    Aber Josef Eltern war alles recht nur um den Hof noch wachsen zu lassen und hier hatte ich ohne elterlichen Betrieb nur schlechte Karten, zudem es auch zu weit weg gewesen wäre um diese dual zu Bewirtschaften.


    Jetzt holte Josef zum Wort aus und meinte Rosi habe nun genug erzählt das könne er auch alleine.

    Also nach 5 Jahren lies mich meine Ex dann mit den beiden Kindern sitzen und brannte mit diesen Ne... als sie im Afrika Urlaub war durch !


    Habe ich keine Ahnung wo sie sich befindet oder ob Sie überhaupt noch lebt, 1998 habe ich nur die Scheidungspapiere bekommen um sie zu Unterschreiben seither nicht mehr von ihr gehört, selbst die eignen Kinder wissen nicht wo sie sich befindet.


    Mehr gibt es aber dazu auch nicht zu sagen. Außer dass es nie meine Absicht war jemanden zu

    Schaden.


    Sabrina meinte nur, welche eine herzzerbrechende Geschichte und letztens haben Sie ja doch noch zueinander gefunden.


    Ich sah Sabrina nur an und meinte, das sehe ich aber anders, Onkel Thomas ist noch nicht mal ein Jahr verstorben? Toll, dann weis ich ja was mir mal blüht!


    Bevor es aber zum Streit kam schritt Tante Rosi dazwischen, also eines möchte ich Klar stellen , wie und was ich mit meinen restlichen leben mache geht dich nichts an und des Weiteren hast du und deine Frau hoffentlich noch viele Glückliche Jahre zusammen und das solltet ihr Gneisen und schätzen.


    Mit diesen Worten zum Mittwoch möchte ich die Story nun mal auf sich Beruhen lassen.

    Um euch noch eine schöne Restwoche zu wünschen.

    Bis Sonntag

    LG Gregor

    Hallo Nov, Nice vor allem " Carlos " der will ja aus seinen Rupenteil ja gar nicht mehr Raus , macht zumindest den eindruck.


    Ansonsten passt das so mit den Bäumen, Ist die neue Finanzverordnung die 2030 gesetzlich verordnet wird ;), somit erzeugen die durchlaufenen Wildtiere weniger Emissionen, Nov ist uns einfach nur schon einen schritt voraus :D


    LG Gregor

    unser guter phFarm ist nicht nur ein guter Geschichtsschreiber sondern, nebenberuflicher Stuntman :D


    Ja genau RubberDuck76 was Jim angeht, ja das hab ich auch mal wo gelesen ;) Hab mir mal überlegt ob ich mir nicht mal ein paar Tips von ihm geben lasse !


    LG Gregor

    Hallo Toxic/Gregor,


    ich bin heute morgen auf deine Story gestoßen und habe den Teil gelesen, als du Gärreste ausgebracht hattest. Da ich natürlich erstmal überhaupt nich viel verstanden hatte....................

    Danke Revan1386 , freue mich wenn die Story gut bei euch ankommt. Ja mit mittendrin einsteigen wird es sicherlich schwer werden alle hintergründe meines fiktiven ich s zu verstehen ;)


    Das Thema Kuhhof ist eben auch Geschmackssache, ich dachte mir nur mach mal was anderes. Gefühlt 99% bei 99% aller Storys oder YT Videos sind mit Rindern. Daher dachte ich warum den nicht mal was anderes.


    Ich selber habe auch noch kurze Zeit auf einen Nebenerwerbsbetrieb aufwachsen dürfen, hier wurde damals auch aus Zeitlichen gründen von Rindern auf Schweine umgestellt. Ich versuche auch alles was ich damals so mehr oder weniger dort gelernt habe irgendwie einfließen zu lassen , auch wenn es ggf. nicht mehr so Up to Date ist.


    Ja mein Lieblings Thema YT, hätte schon oft mal lust hier auch noch mehr zu machen, das Problem ist aber eben das meine Story eben rein aus den Steh-greif geschrieben werden. Somit ist es sehr schwierig eine vernünftiges Video zu generieren , das mich im Endeffekt nicht überholt oder ggf. die Story zuweit einengt. Zudem kommt dann eben auch noch der Zeitfaktor da mich mein Job täglich doch fast immer 10-11 Std. beschäftigt + 3 Std. Fahrtzeit. ist es eher schwierig.

    Aber mal sehn vielleicht finde ich ja noch die goldene Mitte.


    LG Gregor

    Hallo Nov ;) , du meinst ich soll mal Josef Besuchen ? Weis nicht ob das so eine gute Idee ist.

    Er scheint ein eher ungemütlicher Zeitgenosse zu sein , auch wenn es schien als wäre er gar kein so schlechter Kerl !


    LG Gregor

    Wahnsinn, ich bin ehrlich gesagt begeistert, schön das man einige bekannte Gesichter immer wieder trifft ! Da kommt man von der Arbeit nachhause und kann sich gleich auf eine schöne Fortsetzung freuen.

    Auch Nov Storyline finde ich wirklich Toll und er macht auch wirklich Mega Foto´s .

    Und auch nochmal Vielen Dank für die Blumen, dennoch wäre ich ohne phFarm niemals auf diese Idee gekommen, zudem meine Legasthenie das ganze nicht einfacher macht. Aber es ist einfach so, dass man mit schreiben viel mehr rüber bringt .


    Also nochmal <3Dank an euch alle !!


    LG Gregor