Mein LS19 Tagebuch

  • Kennst Du die Sendung "Kommisar Rex" vielleicht? So etwas könnte ich mir Gut vorstellen zumal ja auch Schafe eine Rolle spielen in dem phFARM-Imperium. LG Nov

    Stärken stärken, Schwächen schwächen Alles kann - Nix muss

    Gegen jede Form von Gewalt, Rassismus und Extremismus!

  • Kennst Du die Sendung "Kommisar Rex" vielleicht? So etwas könnte ich mir Gut vorstellen zumal ja auch Schafe eine Rolle spielen in dem phFARM-Imperium. LG Nov

    Klar kennt man den. Habe ich aber mit Absicht nicht erwähnt, da es doch zu offensichtlich wäre. Und das wiederum wäre nicht phFARM…

    Auf und ab und wir sind trotzdem hier, FC Köln mein Lebenselixier!

    Rot und weiß wir werden zu dir stehen, diese Tradition wird nie vergehen!

  • Folge 031


    Liebes Tagebuch ... wir haben Jahr 2, Tag 7 und es ist Herbstbeginn.


    Am frühen Morgen klopft Hannah an meiner Tür: "Guten Morgen, ich habe frische Brötchen geholt, wollen wir zusammen frühstücken?" ... "Gerne!", antworte ich laut, "solange Rex nicht dabei ist!", füge ich ganz leise hinzu ... naja, aber ein bisschen neugierig bin ich schon: "Wie war dein Treffen gestern mit Rex?", frage ich vorsichtig ... Hannah steht mit dem Rücken zu mir und sucht noch etwas im Kühlschrank: "Das Treffen war super ... Rex hat mich von oben bis unten abgeleckt!" ... KLATSCH ... mir fällt vor Schreck die heiße Kaffeetasse aus der Hand ... aber Hannah setzt noch einen drauf: "Ich liebe es, wenn mein Patenkind mich ableckt!" ... BLUMS ... als Hannah sich umdreht, bin ich bereits vom Stuhl gefallen und eine heiße Kaffeepfütze läuft über den Tisch ... "Alles klar? Ist dir etwas passiert?", fragt Hannah besorgt, als sie den verwirrten Mann unter dem Küchentisch entdeckt ... "Alles gut! A-aber l-l-l-lecken?" ... Hannah lacht: "Ja, durch Lecken zeigt mir Rex, dass er mich liebt!" ... ich stottere noch immer planlos weiter: "d-dein P-p-patenkind?!" ... Hannah zuckt mit den Schultern: "Besser gesagt, mein Patenhund!" ... WAS? Hat sie Hund gesagt? Ich springe auf und antworte ganz selbstverständlich: "Hund! Ja klar, was auch sonst?!" ... Hannah erzählt weiter: "Rex wurde von seinen früheren Besitzern schrecklich misshandelt und er hat starke gesundheitliche Probleme davongetragen. Heute lebt er in Sicherheit, in einem Tierhospiz. Ich habe ihn dort entdeckt und sofort ins Herz geschlossen, ich möchte ihm noch eine schöne restliche Zeit schenken, ich möchte ihm zeigen, dass nicht alle Menschen schlecht sind und daher bin ich seine Patin geworden. Ich kümmere mich um ihn und spende Geld, damit er seine Medizin gegen die Schmerzen bekommen kann!"



    An die Arbeit: Heute müssen die Ackerflächen mit Gülle gedüngt werden, diesen Job erledigen wir mit 2 Güllezügen.



    Hannah geht mir einfach nicht aus dem Kopf ... was für eine tolle Frau ... was für ein toller Mensch ... bin ich verliebt? ... nein ... vielleicht ... na gut ... ja ... und zwar bis über beide Ohren!



    Hannah hat inzwischen das Güllefass gegen die Scheibenegge getauscht ... als ich an ihrem Feld vorbeikomme, schiele ich so lange zum MB trac, dass ich fast in den Stacheldrahtzaun fahre ... verdammt ... wenn man(n) verliebt ist, macht die Zurechnungsfähigkeit Pause.



    3 m Grubber und großes Feld = Eintönige Arbeit ... und eintönige Arbeit im verliebten Zustand ist ebenfalls nicht gut ... während ich im Kopf meine To-Do-Liste durchgehe, spielt mir mein Hirn immer wieder Streiche ... ich muss meine Gedanken zusammenhalten ... also was liegt heute noch an? ... Nach dem Grubbern muss ich noch die Kühe melken ... und die Hannah befruchten ... NEIIIIIIN ... die KUH ... die KUH muss ich befruchten ... KÜNSTLICH natürlich ... oh mein Gott!



    Das mit den Kühen klappt zum Glück dann doch noch so, wie es sein soll.


    Anschließend fahre ich mit Hannah zum Tierhospiz ... sie möchte mir ihren Patenhund vorstellen ... Rex ist ein Schäferhund, der auf einer alten grauen Decke liegt ... er wirkt müde und teilnahmslos ... aber als er Hannah entdeckt scheint wieder ein Funken Lebensenergie in ihm aufzuglimmen ... und als er mich sieht, wird die Lebensenergie noch intensiver ... Rex fletscht die Zähne ... dann bellt er mich laut an ... Hannah streichelt seinen Kopf und lacht: "Alles gut Rex, der Typ ist unser Freund!", dann schaut Hannah zu mir: "Rex denkt, dass er mich beschützen muss, er ist nämlich ein echter Wachhund, der auf mich aufpasst!" ... dann nimmt Hannah meine Hand und hält sie vor Rex' Schnauze ... ich schließe die Augen: Bitte nicht zuschnappen ... aber nein ... Rex schnüffelt ... und Rex leckt ... "Hey, er mag dich!", freut sich Hannah ... tatsächlich, es scheint, als hätte ich einen neuen Kumpel gefunden ... und Hannah, eine wirklich tolle und wunder... ja-ja, ich weiß, dieses verliebte geschwafel will hier keiner hören!


    Tagebuch zu, bis bald!

  • farmerfivetom wie Recht Du haben wirst! Ich finde es sehr schön einem auch alten Tier noch Zuneigung zu widmen, weil die es eben verdient haben Gut behandelt zu werden. :thumbup:LG Nov

    Stärken stärken, Schwächen schwächen Alles kann - Nix muss

    Gegen jede Form von Gewalt, Rassismus und Extremismus!

  • Folge 032


    Liebes Tagebuch ... wir haben Jahr 2, Tag 8 und es ist Herbstmitte.


    "Hannah, hast du Interessen, mit mir zu gehen?" ... nein, zu plump ... "Hannah, ich würde mich aufrichtig freuen, wenn du meine Freundin werden würdest!" ... neeeeein, zu geschwollen ... das muss cooler rüber kommen ... "Hey Hannah, du und ich, check?" ... omg ... ich kann das einfach nicht ... verzweifelt schaue ich mein eigenes Spiegelbild an ... da muss ich wohl noch etwas mehr üben ... aber nicht mehr heute, denn draußen höre ich bereits den Lohner Hans vorfahren ... heute steht die Maisernte an.



    Hans ist diesmal mit seinem Krone Feldhäcksler im Einsatz ... und ich spiele wieder den Abfahrer.



    Heute wird das Kopfsilo beim Kuh-Stalls verwendet ... ob ich die Silage als Kuhfutter oder als Vielfraßfutter verwende, steht noch nicht fest ... das wird quasi meine Backup-Silage: Wenn die Silage-Rundballen als Futter nicht genügen, kommt die Ladung in den Futtermischwagen ... ansonsten in die Hof-BGA.



    Der Lohner Hans hat erneut einen schweren Schlepper mitgebracht. Da Hannah bei der GPS Ernte schon so gut verdichtet hat, darf sie auch heute wieder ran. Der Schlepper ist hier in Deutschland ein echter Exot ... der Stara ST Max 180 stammt aus Brasilien und ist im Prinzip baugleich mit dem italienischen Landini Legend 180. Wie der Name bereits andeutet, erreicht der Schlepper eine Leistung von 180 PS.



    Nach der erfolgreichen Maisernte wird das Feld direkt mit Gülle gedüngt und Hannah arbeitet den Biodünger mit der Scheibenegge ein.



    Zum Abschluss wird direkt Raps auf dem Feld gesät.


    Als ich nach der Aussaat erschöpft am Hof ankomme, fragt mich Hannah, ob ich sie bei der obligatorischen Abendrunde begleiten möchte ... ich bin zwar echt im Eimer ... aber auf der anderen Seite freue ich mich über jede Minute, die ich mit Hannah verbringen kann ... und so sitze ich im Altersheim und verliere gerade ein Mau-Mau-Spiel gegen Opa Willi ... anschließend gehen wir Rex besuchen, der sich über ausgiebige Streicheleinheiten freut ... dann fahren wir wieder zurück zum Hof.


    An der Haustüre stehen wir uns plötzlich dicht gegenüber ... fast Nase an Nase ... wir schauen uns tief in die Augen ... ich spüre Hannahs Atem ... da ist die Chance ... jetzt ergreife sie!


    Tagebuch zu, bis bald!

  • So hält man die Spannung hoch! Jubel Klasse! Es fehlt eigentlich wie beim Fernsehen die Werbeeinblendung an der spannensten Stelle! Mach weiter so mein Freund! :thumbup::thumbup::thumbup:LG Nov

    Stärken stärken, Schwächen schwächen Alles kann - Nix muss

    Gegen jede Form von Gewalt, Rassismus und Extremismus!