Zusammenbau eines mods aus teilen anderer mods

  • nicht ganz, die erste uv ebene/map wird beim exportieren mitgenommen.


    Mfg

    Huch? Echt? Bei mir sind nämlich keine UVs da wenn ich vom GE als OBJ exportiere. Oder ich bin einfach zu blind. Habe ich ehrlich gesagt aber nach dem ersten Fail nicht weiter ausprobiert oder nochmal nachgeschaut und nur direkt die UVs neu erstellt. Werde ich nochmal nachschauen und Danke für den Hinweis. ;-)

  • So habe ich auch mit Maya angefangen. Erstmal eine Box machen und schauen wie das mit dem Exporter funktioniert. Je einfacher, desto besser. Am Anfang habe ich sogar einfach irgendeine Textur aufgelegt, z.B. eine Seite Holz, eine Ziegelwand, eine Beton usw. Auch gut zum Starten sind einfache Wasserplanen, da muss man nicht auf die Topologie achten, lernt schnell die Navigation im Programm und die Basis von der Objekterstellung, dem Extrudieren und Loop-Cuts, womit man schon 80% der Aufgaben erledigen kann.

  • Ich kenne Maya nicht, würde aber mal mit meinem Halbwissen behaupten, dass auch Maya obj-Dateien importieren kann. Allerdings auch mit dem Verlust der zweiten UV-Map.

    Ja, kann es natürlich. OBJ ist eines der grundlegenden Dateiformate in der 3D Modellierung. Ich kenne kein Programm, dass OBJ nicht lesen kann.

  • Und wie behebe ich das Problem, dass über einen Export per FBX, das Objekt um das 100-fache skaliert ist, allerdings die gleiche Größe wie in Blender hat? Das wirkt sich auch auf die Texturen aus, da die quasi um das 100-fache vergrößert sind und wenn ich die Skalierung im GE einfriere, dann bleibt es trotzdem matschig.

    Ich habe Blender schon ewig nicht mehr benutzt, aber irgendwie scheinen deine Einstellungen bzgl. der Units falsch zu sein. Schau doch nochmal nach mit welcher Masseinheit Blender bei dir konfiguriert ist.


    Und wenn du aus dem GE als OBJ exportierst, dann in Blender importierst, musst du darauf achten, dass in den GE Einstellungen unter Scale (bei Save and Export as Wavefront OBJ) als Skalierung eine 1 steht. Standard ist 100, welcher das Objekt 100 fach vergrößert. Dann importierst du es mit dieser Skallierung in Blender und exportierst es dann wieder mit dieser 100-fachen Skalierung. Im GE ist es dann 100 mal so groß wie es sein sollte. Da ist es dann aber auch egal ob du Maya oder Blender benutzt. Ich vergess auch immer, bei einer neuen GE Version den Scale-Wert anzupassen und wunder mich dann, dass alles so riesig ist und ich ewig rauszoomen muss. In Blender (und auch Maya) fällt dir diese Skallierung wenig auf, vor allem wenn du den Focus Shortcut benutzt. Der passt das Objekt dann einfach auf den Bildschirm an, du hast alles im Blick, siehst aber nicht, dass es 100x zu groß ist.

  • Kannst du mir denn auch sagen, wo ich das in Blender nachschauen kann. Das Problem habe ich aber nur per FBX Export. Nutze ich das i3dPlugin, dann passt es.


    Im GE habe ich die Skalierung natürlich korrekt eingestellt.

    Da muss ich Blender erstmal wieder ausgraben. Vielleicht kann ein Blender Guru dir da schneller weiterhelfen.

  • Beim exportieren in .obj ist es bei mir eher so, dass ich in Blender das ganze 100 Fach zu groß habe. Muss daher alles auf 0.01 skalieren und dann passt's.


    Wenn es mit dem .i3d Plugin passt, dann mach es am besten auch so. Das funktioniert viel besser als über .fbx. wenn ich etwas über .fbx exportiere, dann ist es meist so, dass der GE die Collieionen des Objektes nicht erkennt und einfach alle äußeren Ecken verbunden sind. Man kann diese Objekte also nicht betreten.

  • Beim exportieren in .obj ist es bei mir eher so, dass ich in Blender das ganze 100 Fach zu groß habe. Muss daher alles auf 0.01 skalieren und dann passt's.


    Wenn es mit dem .i3d Plugin passt, dann mach es am besten auch so. Das funktioniert viel besser als über .fbx. wenn ich etwas über .fbx exportiere, dann ist es meist so, dass der GE die Collieionen des Objektes nicht erkennt und einfach alle äußeren Ecken verbunden sind. Man kann diese Objekte also nicht betreten.

    Wenn du dir meinen Beitrag durchliest, dann steht da, dass du in den GE-Einstellungen den Scale-Wert für den Export von 100 auf 1 setzen musst ^^. Dann kriegst du die Daten auch 1:1 in deine 3D-Anwendung.