Möchte Euch die Great Country etwas näher bringen!

  • Guten Tag Zusammen auch Heute bei schlechtem Wetter, oh Entschuldigung, gibt es ja gar nicht, sondern nur unzureichende Kleidung, möchte ich Euch mit ein paar Pics die Zeit vertreiben. Bin eben immer noch per Pedes unterwegs und erfreue mich an den Dingen, die mir am Wegesrand ins Auge fallen.



    Da wäre die Abladestelle für die Grain Station.



    Die Silos und das schöne aus Holz bestehende Gebäude. Hat den letzten Orkan sehr gut überstanden. :D



    Ein Blick auf das Silo der Rapsölraffinerie.



    Der Speicher des Ganzen Grain Stations.



    Nur ein paar Schritte weiter ein schöner kleiner Baumbestand, der zu einem PickNick einladen würde.



    Das ist nur ein paar Meter von der Strasse entfernt und ist doch so Einladend.



    Die nörlichste Ost/West-Verbindungsstrasse. Eine ganz schön lange Rue.

    Linker Hand seht ihr die Gebäude der Chips- und Pommes Produktion.



    Ein Blick auf die westliche Nord/Süd-Verbindung, auch die ist ganz schön lang.



    Düngezufuhr bei der Saatgutproduktion. 21.000Liter werden zugeführt.



    Da seht ihr das ganze Gespann an der Saatgutproduktion. Mittlerweile sind von hier über 200.000Liter Saatgut zum Hoflager verbracht worden.


    Für Heute ist das Kontingent des Beitrages leider schon wieder erreicht, deshalb freut Euch auf die kommenden Beiträge. Bis dahin passt Gut auf Euch auf, bis denne LG Euer Nov wave

    Stärken stärken, Schwächen schwächen Alles kann - Nix muss

    Gegen jede Form von Gewalt, Rassismus und Extremismus!

  • Sage bzw Schreibe ich doch unbeschadet überstanden! Hies irgendwie Eberhard oder so ähnlich, kein Plan mehr kommen doch laufend neue! :D:D:DLG Nov

    Stärken stärken, Schwächen schwächen Alles kann - Nix muss

    Gegen jede Form von Gewalt, Rassismus und Extremismus!

  • Heute eine Montagsausgabe von der Great Country, zu der ich Euch natürlich wieder herzlich Willkommen heisse. Heute seht ihr etwas von dem Fahrzeugbestand und ein paar Pics von einem fast vergessenen Teil der GC weil der nicht so oft besucht wird!



    Der blaue NH T7 mit einem Metalltec-Anhänger mit 21.000Litern Füllkapazität.



    Die beiden Krampes von Bonecrusher6



    Die beiden Zugmaschinen ein MAN und ein Iveco



    Der Deutz Series und der T 7 von hinten



    Die Frontansicht.



    Da bin ich im Sägewerk 4 wo gerade ein Stamm zu Brettern verarbeitet wird.



    Schön sichtbar, wie das Brett daraus kommt.



    Schon ist der nächste Stamm an der Säge.



    Da werden die Bretter dann abgelegt.



    Das ist dann die Ankündigung für die nächste Folge, die Schreinerei. Passt wie immer Gut auf Euch auf, bis denne LG Euer Nov wave

    Stärken stärken, Schwächen schwächen Alles kann - Nix muss

    Gegen jede Form von Gewalt, Rassismus und Extremismus!

  • Guten Morgen @ alle,

    der Patch 1.3 von Giants lässt ja noch etwas auf sich warten, es lohnt sich allerdings jetzt schon die Kommis dazu zu lesen und einfach nur den Kopf zu schütteln. Anscheinend gibt es keine Menschen mehr, die auf etwas warten können. Doch kommen wir zu der heutigen Thematik auf der Great Country.

    Der Schreinerei, die sehr klein und unscheinbar auf der Map gebaut wurde und nur einen Zweck erfüllt, nämlich den das sie die Kisten für die gewaschenen Kartoffeln herstellt. Sie benötigt als Rohstoff Bretterpaletten und gibt als Produkt dann Kisten und Hackschnitzel aus.



    Hier der Wareneingang der Bretterpaletten. Er fast 6 Bretterpaletten á 4.000Liter Volumen also insgesamt 24.000Liter.



    Da sind auch schon die fertigen Kisten auf der Produktionsstrasse.



    So sieht das ganze von oben aus, Kiste an Kiste steht zur Abholung bereit. Im Hintergrund seht ihr den Abladetrigger für die Bretterpaletten.



    Die Säge von der Schreinerei, sie steht Still, weil im Moment die Produktionsstrasse voll steht.



    Die Ausgabe der Hackschnitzel. Die ist mit 10.000Litern nicht so groß und muss deshalb öfter mal geleert werden, sonst macht die Produktion eine Zwangspause.



    Das Fallrohr der Hackschnitzelausgabe. Kaum ist die Produktion von Kisten abgefahren, rieselt es schon wieder heraus.



    Und da ist die Säge wieder voll im Einsatz.



    Rohmaterial ist auch genug vorhanden.



    Kisten beim Kartoffelwäscher abgeliefert.



    Eine Ladung gewaschene Kartoffeln für die Chips- und Pommesproduktion.

    Hoffe ich konnte Euch mit diesem Beitrag die Wartezeit auf den Patch etwas verkürzen. Passt bis zum nächsten Beitrag Gut auf Euch auf, wünsche Euch einen schönen und erfolgreichen Tag, bis denne LG Euer Nov wave

    Stärken stärken, Schwächen schwächen Alles kann - Nix muss

    Gegen jede Form von Gewalt, Rassismus und Extremismus!

  • Tach zu einer neuen Folge von der Great Country. Hoffe ihr habt alle den neuen Patch 1.3 von Giants laden können. Heute müssen die Häckselauffanglager von der Obst - und Gemüseproduktion mal geleert werden. Das sieht dann so aus!



    Voller Behälter mit Häckselabfällen, die dann wiederum zu Kompost oder Silage verarbeitet werden können.



    Der kleine Kramer ist dazu hervorragend geeignet.



    Die Schaufel hat ein Füllvolumen von 5.000Litern.



    Und Hoch damit!



    Langsam zurück und ab zum LKW.



    Der ist Heute nicht so schnell! :D



    Ab zum Krampe!



    Hinein mit dem Rohstoff!


    Nach ein paar Schaufeln sieht das schon so aus!



    So, Nr. 1 ist geschafft, fehlen nur noch 5.

    In der nächsten Folge geht es dann weiter, wenn ihr wollt und wenn ihr könnt. Bis dahin passt Gut auf Euch auf, bis denne LG Euer Nov wave

    Stärken stärken, Schwächen schwächen Alles kann - Nix muss

    Gegen jede Form von Gewalt, Rassismus und Extremismus!

  • Tach Beisammen, heute wird es nur ein kleiner Beitrag, weil das Thema von gestern nicht so umfangreich selber ist. Es geht eben mit Leeren und Befüllen und letztendlich mit Abtransport weiter.



    60.000Liter Häckselgut sind bei der BGA angekommen, können aber mangels leerem Bunker nicht entladen werden. Dumm gelaufen, nun stehen sie da rum und warten bis ein Bunkersilo leer gefahren wurde. Da fehlt jetzt also eine Kapazität von 60.000Litern Transportmöglichkeit.



    Dann koppeln wir zumindest den Motorwagen mal ab und sehen was da noch kommen kann. Eventuell muss ich jetzt für eine gewisse Zeit einen Krampe entweder neu Kaufen oder Mieten.



    Allet voll, Nix zu machen.



    Silage wo 'se hinguckst!



    Kleiner Lichtblick, aber muss ja auch erstmal Leer werden.


    Also werden wir uns in der nächsten Folge mit einem anderen Thema auseinander setzen. Bis dahin wie gewohnt passt Gut auf Euch auf, bis denne LG Euer Nov wave

    Stärken stärken, Schwächen schwächen Alles kann - Nix muss

    Gegen jede Form von Gewalt, Rassismus und Extremismus!

  • Es ist Freitag Spätnachmittag und ich begrüße Euch zu einer weiteren Folge von der Great Country.

    Lange Rede, kurzes Debakel und schon legen wir dann auch los.



    Die einzige Mähmaschine auf der GC. Der Krone BIG ZX550GD sein Füllvolumen mit 70.000Litern ist schon beachtlich. Er ist so konfiguriert, das er ausser Gras/Heu auch Silage und Stroh laden kann. Für meine Begriffe eine ideale Maschine, weil eben mehrere Arbeitsgänge in einem vereint sind.



    Wenn das ja mal kein einladendes Bild zum Feierabend ist, weis ich auch nicht was noch schöner dargestellt werden könnte.



    Aber es gibt noch einiges zu erledigen bevor hier wirklich Feierabend ist. Beim Sägewerk 1 ist der Brennstoff zu Ende. Also muss umgeschichtet werden.



    Bisschen Bretterpaletten aufladen.



    Was nicht mehr in die Brennstoffzufuhr passt kommt in den Anhänger und wird zum Kartonwerk 2 verbracht als Rohstoff für die Kartonagen.



    An der Ausfahrt von Sägewerk 1, das Emblem hat es mir angetan, macht ja auch schließlich etwas her!



    48.000Liter Bretterpaletten auf dem Weg zur Palettenherstellung. Hier auf der südlichsten West/Ost-Verbindung.



    Da ist die Hälfte schon abgeladen worden und der Rest geht weiter zum Palettenwerk 2.

    Der Transport befindet sich auf der mittleren Nord/Süd-Verbindung.



    So, an der unteren Hofkreuzung links ab und immer der Hauptstrasse nach.



    Beim Palettenwerk 2 entladen und jetzt ist dann für Heute Feierabend.

    Wünsche von hier aus schon mal ein schönes WE bis zur nächsten Folge passt Gut auf Euch auf, bis denne LG Euer Nov wave

    Stärken stärken, Schwächen schwächen Alles kann - Nix muss

    Gegen jede Form von Gewalt, Rassismus und Extremismus!

  • Hallo Freunde der Great Country, ich grüße Euch zu einer weiteren Folge.


    Schwerpunkt heute: Gras mähen für Silageherstellung!



    Da ist schon einiges im Bunker, 853.428 Liter!



    Die Beste Maschine für solche Aktivitäten, hier auf dem unteren Feldstück von Feld 16.



    Voll 70.000 Liter ab in den Bunker.



    Der Bunker 2 hat noch Kapazität frei.



    Bitte entladen!



    Kommt sofort!



    Das war's!



    Weiter zur nächsten Ladung.



    Schon wieder Entladen.



    Frontansicht.

    Stärken stärken, Schwächen schwächen Alles kann - Nix muss

    Gegen jede Form von Gewalt, Rassismus und Extremismus!

  • So hier der Rest von der Grasmähaktion!



    Der Rest der Ladung wird gerade heraustransportiert!



    Auf dem Weg zur BGA kann man auch noch mähen!



    Lager 2 ist auch voll!



    Also direkt zur BGA.


    Das war es dann für diese Folge. Grasmähen ist nicht so interessant wie andere Arbeiten heisst gibt halt nicht so abwechslungsreiche Bildmöglichkeiten. Aber muss eben zwischendurch auch immer mal wieder sein, ob als Gras, Heu oder als Silage. Passt bis zur nächsten Folge bitte Gut auf Euch auf, bis denne LG Euer Nov wave

    Stärken stärken, Schwächen schwächen Alles kann - Nix muss

    Gegen jede Form von Gewalt, Rassismus und Extremismus!

  • Hallo und einen recht schönen guten Abend.

    Auf der Great Country wird ja bei dem Bio-Prozessor unter anderem auch Flüssigdünger hergestellt.

    Dieser wird dann zur Düngung der Wiesen und Felder eingesetzt wie ihr auf den folgenden Bildern sehen könnt. Ich bin wie Alfredix auch ein Fan der AR-Fahrzeuge, weil die eben so vielfältig eingesetzt werden können.



    Da wird der Amazone-Streuer aufgenommen.



    Jetzt sitzt er auf.



    Tank hat noch genug Flüssigdünger geladen und wir sind am Sprühort angekommen, wo erst die Arme ausgefahren werden müssen.



    Das ist ein ganz schön langes Gerät, ausgeklappt.



    Wir befinden uns auf Feld 16 unterhalb, wo ich ein Teilstück als Wiese gesät habe.



    So nun noch etwas ausrichten und die Düngung kann erfolgen.



    Einmal wenden bitte



    Fertig und das ganze wieder einfahren(Klappen).



    dauert genau so lange wie das Ausfahren.



    Geht gleich weiter!

    Stärken stärken, Schwächen schwächen Alles kann - Nix muss

    Gegen jede Form von Gewalt, Rassismus und Extremismus!


  • Noch die Flügel nach oben.



    Und wieder abfahrbereit zum Standort.



    Schon wieder den Amazone abgesetzt und den Tank für weiteren Transport aufgenommen.


    Damit haben wir auch die Flüssigdüngung abgehandelt. Bis zur nächsten Folge passt wie immer Gut auf Euch auf, bis denne LG Euer Nov wave

    Stärken stärken, Schwächen schwächen Alles kann - Nix muss

    Gegen jede Form von Gewalt, Rassismus und Extremismus!